Schon immer war ich begeistert von der Vielzahl und den Möglichkeiten der Blattschrauben für Klarinette und Saxofon. Doch trotz vieler toller Erfindungen war ich nie lange vollständig zufrieden mit meinen neuen Ligaturen. Es ist also nicht verwunderlich, dass ich irgendwann in den Keller ging und selber in der Werkstatt anfing, meine eigene Lösung zu suchen. Wicklungen schienen mir am flexibelsten, freie Kanten des Blattes für eine klare Ansprache unerlässlich. Außerdem sollte die Schraube auch bei unterschiedlichen Umfängen der Mundstücke von verschiedenen Herstellern immer passen. Ein Ausleiern der Blattschraube, so dass sie zu weit wird, sollte kein Problem mehr sein. Also musste ich etwas zum Nachspannen finden, das bei Flexibilitätsverlust durch Materialermüdung leicht ausgetauscht werden kann. Mehr durch Zufall stolperte ich über das passende Spannmaterial: Kontrabasssaiten. Ich konnte kein anderes Material finden, in dessen Klang- und Schwingungsoptimierung schon so viel Entwicklung eingeflossen war. Die gesamte Konstruktion sollte für eine leichte Handhabung möglichst einfach gebaut und somit auch wenig fehleranfällig sein.

Interessant und hilfreich beim Bau meiner ersten Prototypen war dann auch die Hilfe eines Physikers, der mich vieles über Proportionen und Schwingungsverhalten lehrte. War die Schraube zunächst nur für Bassklarinette gedacht, erwies sich durch die Bauart schnell, dass sie zum einen über die lange Spannschraube, aber auch über die Wahl der Länge des aufgespannten Saitenstückes, an wirklich alle Mundstückarten und Größen leicht angepasst werden kann. Viele Kollegen testeten aus Spaß meine handgefeilten Entwürfe und waren begeistert. Aus der Idee mir selber eine Schraube zu bauen wurde so plötzlich ein kleines Unternehmen.

Hier ist also das Ergebnis meiner Suche und Arbeit. Ich würde mich freuen, wenn Ihnen meine Blattschraube ebenso zusagen würde! Alle Bauteile sind CNC gefräst und teilweise von Hand fertig gestellt . Jede Schraube wird von mir selbst zusammengebaut und angespielt. Für die Grundbespannung zum Verkauf habe ich mich für hochwertige Saiten der Firma Pirastro entschieden. Natürlich braucht die Schraube ab und an etwas Pflege, was mit ein wenig handwerklichem Geschick aber kein Problem darstellt. Gerne helfe ich Ihnen auch hierbei weiter.

Bei Interesse sende ich Ihnen eine Blattschraube gegen Vorkasse zu und gewähre 4 Wochen Rückgaberecht. Bitte nutzen Sie für Fragen und Bestellungen den unten stehenden Kontakt-Link.


Herzlichst,

Ihr Balthasar Hens

Preis: 200 €

  Kurzanleitung STRING-LIGATURE-SYSTEM





Die Kanten des Andruckblockes sollten immer parallel zu den Blattkanten ausgerichtet sein. Der Schraubblock steht dann auf dem Rücken des Mundstückes aufgrund der Konstruktionsweise immer ein wenig schräg. 










Die lange Rändelschraube sollte immer möglichst senkrecht zum Andruckblock auf der gegenüberliegenden Seite stehen, um ein schräges Anziehen der Blattschraube und somit verbundene Klangeinbußen  zu vermeiden.









Von der Seite betrachtet sollte die Rändelschraube immer gegenüber des mittleren Loches im Andruckblock auf dem Mundstück aufstehen, um auch hier einen Klangverlust zu vermeiden. Setzt man die Blattschraube höher, also Richtung Schnurrand an, kann man leichteren Blättern etwas mehr Kraft geben und bekommt eine knackigere Ansprache.









Tiefer angesetzt wird der Klang etwas weicher und schwerere Blätter leichter. Außerdem können Sie noch probieren, wie weit Sie die Schraube zudrehen. Auch hier lassen sich viele Klangunterschiede feststellen.

Sollten Sie zusätzlich Interesse an meiner CD haben, können Sie diese beim Kauf einer Blattschraube zum Sonderpreis von 15 € erwerben.

NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!!


Ich freue mich, seit dem 1.1.2020 jetzt auch ein verkleinertes Modell, optimiert für Es- bis B-Klarinette, anbieten zu können.

Modell Till:



Modell Elektra:

Es- und B-Klarinette,

Sopran- und Altsaxophon


B-Klarinette, Bassetthorn, Bassklarinette,

Kontrabassklarinette, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon